Reaktivierung Zivilschutzsirenen: FDP Flensburg bringt Antrag erneut ein und hofft auf Unterstützung der übrigen Ratsfraktionen

Die verehrenden Regenfälle haben in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zahlreiche Menschenleben gekostet und immense Hochwasserschäden verursacht. Fast flächendeckend fiel dabei der Strom aus und das Mobilfunknetz brach zusammen. In der Folge konnten sich betroffene Bürger nur schwer über Vorkehrungen und Anweisungen der Einsatzkräfte informieren.

Damit Flensburg auf mögliche Katastrophen vorbereitet ist und die Flensburger*innen informiert werden können, möchten wir von der FDP Flensburg die Zivilschutzsirenen reaktivieren. Die Sirenen wurden nach Ende des kalten Krieges abgeschafft, stellen aber ein sehr wirkungsvolles Informationsmittel für die Stadt Flensburg dar.

Aus diesem Grund bereitet die FDP Flensburg erneut einen Antrag vor, der in den Ausschuss für Bürgerservice, Schutz und Ordnung eingebracht wird. Unser ursprünglicher Antrag zur Reaktivierung der Sirenen fand im Januar 2021 keine Mehrheit und wurde lediglich von SSW, CDU und Linkspartei unterstützt.

Für unseren erneuten Antrag richten wir uns an alle Flensburger Ratsfraktionen und bitten diese, unseren Antrag zur Reaktivierung der Zivilschutzsirenen mitzuzeichnen.

Hier findet sich unser bisheriger Antragstext aus dem Januar 2021.