Zug zum Campus: FDP unterstützt die Forderung der Asten

Anfang dieser Woche schickten die Studierenden-Ausschüsse (Asta) der Flensburger Hochschule und der Europa-Universität einen offenen Brief an Verkehrsminister Bernd Buchholz. Darin forderten sie die Reaktivierung der ungenutzten Gleise und einen Haltepunkt in der Nähe des Campus.

Die FDP Flensburg unterstützt die Forderung der Studierenden: „Wir setzen schon seit Jahren auf die Wiederbelebung der Gleise in Flensburg. Auch nach den Plänen der NEG können wir uns einen Zug zum Campus gut vorstellen“, sagt FDP-Fraktionschef Christoph Anastasiadis.

Die Idee einer Bahnstrecke am Flensburger Campus wäre aus Sicht der FDP eine gute Möglichkeit, den Hochschulstandort Flensburg zu stärken. Auch für den Einzelhandel sieht die Partei Potenzial, denn die Bahnverbindung hat das Potenzial, die Kaufkraft aus den Umlandgemeinden direkt in die Innenstadt zu bringen.

„Wir wünschen uns mehr Rückenwind aller Beteiligten bei diesem Thema. Allerdings bin ich zuversichtlich, dass durch die politische Vertretung von 10.000 Flensburger Studierenden eine positive Verkehrswende eingeleitet werden kann“, äußert sich Christian Schweckendieck positiv.