Staffelübergabe bei den Flensburger JuLis

Jan Matthiesen übergibt nach drei Jahren Kreisvorsitz das "Staffelholz" an die neue Kreisvorsitzende Stefanie Jordt

Am Abend des 08.06.2012 hielten die Flensburger JuLis ihren Kreiskongress ab. Im Mittelpunkt stand die Wahl des neuen Kreisvorstandes. Der bisherige Kreisvorsitzende Jan Matthiesen (25) war nach drei Amtszeiten nicht mehr angetreten.

Zur neuen Kreisvorsitzenden wählte der Kongress  Stefanie Jordt (25). Als Stellvertretende Vorsitzende wurden André Classen (28), Arne Jermis (21) und Freya Krumbügel (16) gewählt. Schatzmeister Robert Vollmer (22) wurde zudem im Amt bestätigt. Komplettiert wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Sarah Bergmann (15), Katharina Selck (28) und Dominik Ulbricht (22).

Als Gastredner war der wiedergewählte FDP-Landtagsabgeordnete Oliver Kumbartzy aus Brunsbüttel anwesend. Zudem gab es Grußworte vom Flensburger FDP-Kreisvorsitzenden Kay Richert, dem neugewählten JuLi-Landesvorsitzenden Dennys Bornhöft und dem stellv. Vorsitzenden der FDP Schleswig-Flensburg, Wilhelm Krumbügel.

Nach dem Vorstandwahlen wurde noch ein Dringlichkeitsantrag zur Verkehrsinfrastruktur beschlossen. Darin fordern die JuLis Flensburg die neue Landesregierung aus SPD, Grünen und SSW auf, Infrastrukturprojekte, wie die feste Fehmarnbeltquerung und den Weiterbau der A20 zu, verwirklichen. „Dass Schleswig-Holstein ohne diese Projekte weiter an Wirtschafskraft und an Wohlstand einbüßen wird, liegt auf der Hand“, kommtiert die neugewählte Kreisvorsitzende Stefanie Jordt.

Der neue JuLi Vorstand im Detail

v.L. Arne Jermis, André Classen, Stefanie Jordt, Dominik Ulbricht, Freya Krumbügel, Sarah Bergmann. Es fehlen: Katharina Selck, Robert Vollmer (c)Foto: Gyde Jensen