Soziale „Ader“: Ratsfraktion der FDP Flensburg spendet Blut

Am Montag bat das Deutsche Rote Kreuz wieder zur Blutspende ins Deutsche Haus nach Flensburg. Auch 5 Fraktionsmitglieder der FDP Flensburg hatten sich hierzu angemeldet, um die Versorgung in der Region mit dringend benötigten Blutpräparten zu unterstützen. Vor der montäglichen Fraktionssitzung ließen sich alle vor der Blutabnahme vom DRK-Team durchchecken.

Neben erfahrenen Spendern waren auch Erstspender dabei. Initiiert wurde die Aktion von den Fraktionsmitgliedern Birte Wrede und Susanne Rode-Kuhlig. „Wir hatten die Idee, uns als Fraktion an der Blutspende zu beteiligen, als wir in der Zeitung von der Knappheit der Konserven und den Spende-Apellen der lokalen Krankenhäuser gelesen hatten“, erzählt Rode-Kuhlig, stellv. Fraktionsvorsitzendeder FDP-Fraktion. „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und auf die aktuelle Situation aufmerksam machen.“  Sie hofft, dass nun auch weitere Flensburger dem Appell folgen und ebenfalls Blut spenden werden.