Kay Richert verlässt das Parkett der Ratsversammlung und wird herzlich verabschiedet

Bei der gestrigen Ratsversammlung wurde Kay Richert als Ratsmitglied verabschiedet. In einer rührenden Rede dankte Stadtpräsident Hannes Fuhrig Richert für sein politisches Engagement in Flensburg. Nach sieben Jahren an der Spitze der FDP-Fraktion hatte Richert Anfang August den Staffelstab an Christoph Anastasiadis übergeben. Um sich verstärkt seiner Arbeit im Kieler Landtag zu widmen, gibt Richert auch sein Ratsmandat in Flensburg ab, bleibt der FDP-Fraktion aber als bürgerschaftliches Mitglied erhalten. „Auch in meiner Funktion als Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender der FDP werde ich mich gemeinsam mit der Fraktion weiter für Flensburgs Belange einsetzen“, sagte Richert in seiner Abschiedsrede vor der Ratsversammlung.

FDP-Ratsfrau Susanne Rode-Kuhlig übergab ihm einen Blumenstrauß und dankte Richert für seinen tatkräftigen Einsatz in der FDP-Fraktion.

Gleichzeitig wurde Christoph Anastasiadis in sein Amt als Ratsmitglied eingeführt. Auch er dachte zurück an viele gemeinsamen Momente mit Richert: „Kay hat in den letzten 7 Jahren Verantwortung übernommen, in der die FDP in der Krise steckte. Hier vor Ort hat er wichtige Arbeit geleistet, um eine schlagfertige Fraktion auf die Beine zu stellen. Ich freue mich jetzt auf die anstehenden Aufgaben in der Fraktion und möchte einige Projekte anstoßen.