Richtigstellung Artikel „Schlagabtausch auf der Zielgeraden“

Falsch zitiert

Flensburg. Am 30. April trafen sich die Flensburger Landtags-Direktkandidaten zu einer Podiumsdiskussion des Schleswig-holsteinischen Zeitungsverlages in der Phänomenta. In dem dazu erschienenen Artikel „Schlagabtausch auf der Zielgeraden“ in der Ausgabe des Flensburger Tageblatts vom 02. Mai 2012 wird behauptet, Kay Richert habe die Kürzungen für die dänischen Schulen aus haushaltspolitischen Gründen verteidigt. Das weist der FDP-Mann weit von sich:

„In der Wirklichkeit bin ich zu diesem Thema im Verlauf der Diskussion gar nicht befragt worden und habe auch keinerlei Aussage getroffen“, sagt Kay Richert.

Desweiteren stimme die Aussage auch inhaltlich nicht mit seinen Positionen überein. Obwohl auch er ein Verfechter einer zügigen Haushaltskonsolidierung sei, habe er die pauschale Kürzung um 15% der Landesmittel für den Skoleforening immer verurteilt und sich auch öffentlich mehrfach so geäußert. „Diese falsche Behauptung trifft mich umso mehr, als sie alle Anstrengungen für die Gleichstellung der dänischen Schulen in den letzten zwei Jahren konterkariert und das dadurch gewachsene, vielfach persönliche, parteiübergreifende Vertrauen in Frage stellt“, so Kay Richert.

Das Flensburger Tageblatt bedauert den Fehler in der Berichterstattung und hat angeboten, eine Richtigstellung in seiner morgigen Ausgabe zu veröffentlichen.

PM_FDP_FL_2012-0503 – Pressemitteilung zum Download als PDF