Pressekonferenz von FDP-Fraktion und Innenstadt-Vertretern zur Förde-Park-Erweiterung

PK 27.04.2015 Podium web
v.L. Kim Harder, Kay Richert (beide FDP-Fraktion), Walter Braasch (IG Rote Straße), Ulf von Finthel (City Flensburg e.V.)

Die FDP-Ratsfraktion hat gemeinsam mit Vertretern der IG Rote Straße und der Flensburg City e.V. eine Pressekonferenz zur geplanten Erweiterung der Förde-Parks abgehalten. In dieser wurde noch einmal dargestellt, warum wichtig ist, dass bei einer Moderniesierung des Förde-Parks der Schwerpunkt auf Fachmärkte erhalten bleiben muss. Natürlich ist der Förde-Park für Flensburg wichtig, jedoch dürfe dort keine „zweite Innenstadt“ entstehen, sagte Walter Braasch von der IG Rote Straße.

Kay Richert, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion stellte heraus, dass die Kaufleute in der Innenstadt einen wichtigen Beitrag zur touristischen Qualität Flensburgs leisten, da sie die historische Bausubstanz erhalten. Daher sei es ihm wichtig, dass die Erweiterung des Förde-Parks nicht zu Lasten der Innenstadt gehe.

Kim Harder, Planungspolitker der FDP ging näher auf den Antrag seiner Fraktion zur Förde-Park Erweiterung ein. „Wichtig ist uns, dass im politischen Beschluss ganz klar festgeschrieben steht, dass eine Erweiterung von zentrenrelevanten Sortimenten nur im gleichen Umfang stattfindet, wie die Erweiterung der nicht-zentrenrelevanten Sortimente.“