Neujahrsempfang an der Marineschule Mürwik

©Bundeswehr/S.Wilke via flickr

Flensburg. Am Montag den 28. Januar 2013 fand der jährliche Neujahrsempfang an der Marineschule Mürwik  in der „roten Burg an der Förde“ statt. Von unserem Kreisverband nahmen Kay Richert und Jan Matthiesen für die FDP an dem traditionellen Empfang teil. Nach einem für den Standort Flensburg/Glücksburg einschneidenden Jahr 2012 war eines der Hauptthemen der Redner Ernst (Flottillenadmiral, Kommandeur Marineschule) und Nolte (Oberst, Kommandeur Schule strategische Aufklärung) die Neuausrichtung der Bundeswehr am Standort und speziell das schmerzhafte Schließen des Flottenkommandos im vergangenen Jahr. Im Anschluss an die Redebeiträge war es in stilvollem Ambiente möglich, in vielen Gesprächen die enge Verbundenheit der Bundeswehr mit der Stadt Flensburg weiter auszubauen.

Der Kreisvorsitzende Kay Richert sagt hierzu: „Trotz der für den Standort harten Einschnitte im vergangenen Jahr, ist es schön zu sehen, wie sehr Bundeswehr und Gesellschaft in Flensburg zusammenarbeiten. Dass die traditionelle Verbundenheit auch in Zukunft im Bereich des zivilen Engagements, wie z.B. dem Punschverkauf und der sanitätsdienstlichen Unterstützung von Großevents weiter stattfindet, ist ein Gewinn für das gesellschaftliche Miteinander. Die FDP Flensburg ist der Truppe auch in Zukunft gern ein Ansprechpartner und wird sich stets für den verbliebenen Einrichtungen in Flensburg einsetzen.“