Leserbrief zur Haushaltsdisziplin

Lieber Jochen Gurth !
Ja die Flensburger Freien Demokraten sind für Haushaltsdisziplin. D.h. ja nicht, dass wir nur im sozialen Bereich sparen wollen. Grundsätzlich sollte man alle freiwilligen Ausgaben hinterfragen. Gerade im sozialen Bereich gibt es viele Anbieter, die die gleiche Klientel vertreten. Hier sollte man schon die Sinnhaftigkeit hinterfragen dürfen.

Dir als Ratsherr sollte der Flensburger Schuldenstand ja bekannt sein. Hier einfach so weitermachen, wäre der falsche Weg. Das führt irgendwann dahin, dass Flensburg sein Hoheit über die Haushaltspolitik verliert und vom Land kontrolliert und fremdbestimmt wird. Dieses kann man sehr gut in vielen Städten im Ruhrgebiet beobachten. Und dann, lieber Jochen, wird es sozial ganz kalt in Flensburg.

Thomas Zinke
FDP Ratsfraktion