Kim Harder zum neuen FDP-Kreisvorsitzenden in Flensburg gewählt

FLENSBURG. Auf dem Kreisparteitag der Flensburger Freien Demokraten wurde am Donnerstag Kim Harder zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. 22 anwesende Mitglieder stimmten im „Pottkieker“ einstimmig für den 42-Jährigen. Der Arzt und Apotheker aus Glücksburg übernimmt den FDP-Staffelstab im Kreisverband von Birte Wrede. Carsten-Peter Brodersen, der FDP-Kreisvorsitzende aus Schleswig-Flensburg, leitete an diesem Abend den Kreisparteitag. Nach der Wahl bedankte sich Kim Harder bei allen Anwesenden für das Vertrauen mit den Worten: „Das ist ein guter Start für uns. Vor uns liegen die Bundestags- und die Kommunalwahl, wo ich gemeinsam mit Euch für Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und eine Politik des gesunden Menschenverstands kämpfen möchte.“ Er verwies auf das gute FDP-Wahlergebnis bei der diesjährigen Landtagswahl und gratulierte Landtagsmitglied Kay Richert zu seiner Vereidigung vor wenigen Tagen. Natürlich wurden im Rahmen des Parteitags auch die aktuellen Koalitionsverhandlungen und lokalpolitische Themen wie die Krankenhausfrage erörtert. Harder, der bisher stellvertretender Kreisvorsitzender war, hob noch die positive Entwicklung der hiesigen Mitgliederzahlen unter Birte Wrede, mit einem Wachstum von über 20 Prozent in den letzten 2 Jahren hervor. Zu den stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Sebastian Annewanter (ebenfalls aus Glücksburg) und Björn Ellenberg (aus Flensburg) gewählt. Bundestagskandidat Christian Lucks übt fortan auch das Amt des Schriftführers aus, Schatzmeisterin Dr. Friederike Friedrich-Harder und Pressesprecherin Sabine Kathe wurden in ihren Ämtern bestätigt.