Kay Richert zu Gast bei Empang in Marineschule

Manfred Nielson
Vizeadmiral Manfred Nielson ©Ulrich Schulz

Am 24. Januar baten Oberst Hans-Jürgen Wagner und Vizeadmiral Manfred Nielson Flensburger Vertreter aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Bundeswehr zum Gespräch in den Remter der Marineschule Mürwik. Oberst Wagner ist Standortältester im Standort Flensburg-Glücksburg und Vizeadmiral Nielson ist Befehlshaber der Flotte. In Vertretung der FDP-Fraktionsvorsitzenden Meike Bruhns nahm der FDP-Kreisvorsitzende Kay Richert an dieser Veranstaltung teil. Er begrüßte die Gelegenheit, sich mit den Vertretern dieses für Flensburg sehr wichtigen Arbeitgebers auszutauschen.

Oberst Wagner ließ in seiner Ansprache das für die Bundeswehr am Standort herausforderungsreiche vergangene Jahr Revue passieren. Weiterer Redner war der Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral Manfred Nielson.

Im Anschluß wurde das Gehörte in Einzelgesprächen erörtert. Außerdem wurde von der Möglichkeit reichlich Gebrauch gemacht, Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen. Hierzu waren neben weiteren hochrangigen Vertretern der Bundeswehr – unter anderen Flottillenadmiral Thomas Ernst als Kommandeur der Marineschule Mürwik sowie Peter Alexander Sauer, Präsident der Wehrbereichsverwaltung Nord – auch lokale Repräsentanten wie z.B. OB Simon Faber, Stadtpräsident Christian Dewanger oder IHK Präsident Uwe Möser anwesend. Viele nutzen die Gelegenheit, dem frischgebackenen FDP-Kreisvorsitzenden Kay Richert zu seiner Wahl zu gratulieren.