Gesunder Menschenverstand – Kein Aktionismus! FDP ist für Beibehaltung der derzeitigen Verkehrsführung

Heinrichstrasse, Flensburg

Zu dem Vorschlag der Verwaltung, die Verkehrsführung der Heinrichstraße vorrübergehend zu ändern, erklärt Ratsherr Christian Koch:

„Die Mitglieder der Ratsversammlung und des Planungsausschusses sollten gesunden Menschenverstand walten lassen und sich hier nicht zu Aktionismus hinreißen lassen. Wir lehnen die vorgeschlagene Änderung der Verkehrsführung in der Heinrichstraße ab: Eine Verengung der Fahrbahn führt zu einem Verkehrschaos mit einem erheblichen Rückstau. Dies führt aus unserer Sicht zu einer erhöhten Belastung der Anwohner, der Autofahrer und erhöht die Unfallgefahr. Aus unserer Sicht besteht hier kein Handlungsbedarf, da sich seit Einführung der neuen Verkehrsregelung 2012 kein Unfallschwerpunkt ergeben hat.
Wir fordern die Verwaltung auf, die Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer zum Abschluss zu bringen und den Ratsbeschluss für einen Tunnelbau umzusetzen. Darüber hinaus sollten wir die Gespräche mit der Deutschen Bahn über die Auswirkungen der Teilstilllegung der Bahntrasse Anfang Juli abwarten: Sollte die Deutsche Bahn aufgrund mangelnden Bedarfs den Erhalt der Trasse einstellen, wäre der Abriss der Brücke die kostengünstigere Alternative mit größerem verkehrsplanerischen Spielraum.“