Garg und Kubicki zum Ausgang der Sachsen-Wahl

 Zum Ausgang der Landtagswahl in Sachsen erklären der Landesvorsitzende der FDP Schleswig-Holstein, Dr. Heiner Garg, und der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Wolfgang Kubicki:
Kubicki_Garg
Kubicki / Garg

„Es ist ein bitteres Ergebnis insbesondere für unsere sächsischen Parteifreunde, die einen überaus engagierten Wahlkampf geführt haben. Die FDP wird gegenwärtig offensichtlich nur von ihrer Kernwählerschaft unterstützt – viele Menschen befinden sich in einer Art Wartehaltung.

Der Abstieg der FDP erfolgte über vier Jahre. Es wäre vermessen anzunehmen, dass der Wiederaufstieg in wenigen Monaten geleistet werden kann.

Gerade wir schleswig-holsteinischen Liberalen wissen, dass mit konsequenter Arbeit und selbstbewusstem Auftreten Vertrauen wiedergewonnen werden kann. Wir sind sicher, dass die nächsten Wahlen eine wiedererstarkte FDP zeigen werden.“