Funke: Das Modell zum Erhalt der Wirtschaftswissenschaften in Flensburg ist lobenswert

Kirstin Funke, MdL

Zum gelungenen Erhalt der Wirtschaftwissenschaften an der Universität Flensburg erklärt die hochschulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Kirstin Funke:

„Die Landesregierung hat gemeinsam mit der Universität Flensburg und der regionalen Wirtschaft eine hervorragende Lösung zum Erhalt des wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs an der Uni gefunden. Dass regionale Unternehmen in Flensburg ihrer gesellschaftlichen Verantwortung durch Spenden und Stiftungen gerecht werden, zeigt eindrucksvoll die Verbundenheit der Hochschule mit der Region.“

Der Erhalt des Studienganges sei für die Region sehr wichtig gewesen, betont Funke. Neben der Tatsache, dass fast 800 Studenten derzeit in den Wirtschaftswissenschaften in Flensburg immatrikuliert seien, spiele die Universität eine wichtige Rolle in der deutsch-dänischen Zusammenarbeit im Hochschulbereich, so Funke abschließend.