FDP unterstützt das 3.-Liga-Stadion des ETSV-Weiche

Pressemitteilung der FDP-Ratsfraktion:

Zum Abstimmungsverhalten der Ratsfraktion der Freie Demokraten bei der heutigen Beschlussfassung der Vorlage FA-22/2016 im Ausschuss für Bildung und Sport „Herrichtung des Flensburger Stadions zu einer leistungsorientierten Sportstätte (z. B. 3. Fußball-Bundesliga)“ erklärt Ratsherr Christian R.M. Lucks:

„Die Freien Demokraten sind begeistert von der Leistung und dem Erfolg des ETSV Weiche. Wir begrüßen auch die Pläne des Vereins, ab der Spielzeit 2017/18 mit Flensburg 08 zu fusionieren. Die Perspektive auf einen Verein mit einer Lizenz für die 3. Bundesliga ist für die Stadt Flensburg und die Region eine große Chance, ähnlich wie in der Handball-Bundesliga der Aufstieg der SG Flensburg-Handewitt. Diese müssen wir auf jeden Fall nutzen. Eine Flensburger Bundesliga-Fußballmannschaft wäre ein großartiger Botschafter für Flensburg und die Region. Es besteht durch den möglichen Aufstieg verbundenen eine große Chance, den Sport in Flensburg insgesamt zu stärken.

Die Vorlage FA 22/2016 geht hier in die Richtige Richtung und die Verwaltung ergreift hier richtigerweise die Initiative. Es ist aus unserer Sicht aber zu früh, eine Festlegung auf eine bestimmte Spielstätte bzw. einen Standort zu treffen, wie es die Vorlage FA 22/2016 vorgibt. Wir wollen die Angelegenheit von Grund auf richtig analysieren und nicht in aller Eile uns auf eine eventuell ungeeignete Spielstätte/Standort beschränken. Zumindest sollten vorher wichtige Fragen geklärt werden: Sind die Zuwegungen, die Kapazitäten der Parkplätze für die 3. Bundesliga und perspektivisch auch für die 2. Bundesliga ausreichend? Ist der Denkmalschutz ein essentielles Problem für die notwendigen Maßnahmen? Welche alternativen Optionen/Standorte gibt es? Wie wird die Finanzierung einer solchen Investition in ein Fußballstadion sichergestellt? Was passiert mit den anderen Nutzern der Sportstätte?

Daher haben wir uns für eine Vertagung der Entscheidung ausgesprochen, um eine fundierte Vorlage zu erarbeiten. Der Ausschuss für Bildung und Sport hat mit einer Mehrheit von SPD, CDU und SSW dieses leider abgelehnt. In der darauffolgenden Abstimmung haben die Freien Demokraten daher die Punkte 1. und 2. der Vorlage, die den Standort Flensburger Stadion festlegen, abgelehnt. Wir halten es für unklug und zu schnell entschieden, diesen Standort festzulegen. Wir hoffen, dass der nächste Finanzausschuss hier noch Korrekturen vornimmt.

Die Freien Demokraten unterstützen selbstverständlich den ETSV Weiche bei seinem Aufstieg. Daher fiebern wir bei jedem Spieltag mit und drücken die Daumen, damit der Aufstieg kommt. Wir begrüßen die beschlossene Aufnahme von Gesprächen mit den Fußballverbänden auf Landes- und Bundesebene sowie des Trägervereins Flensburger Stadion, um weitere Schritte zu vereinbaren, um 3. Liga-Spiele in Flensburg zukünftig zu ermöglichen. Wir sollten aber die anderen Verbände und Vereine, die das Stadion für ihren Sport benötigen nicht vergessen. Wir brauchen ein abgestimmtes und kluges Konzept für die positive Entwicklung des Flensburger Sports.“

Ratsherr
Christian R.M. Lucks