FDP Flensburg für Studentenwohnheim “Alte Schokoladenfabrik”

Flensburg. Die FDP Flensburg unterstützt die Pläne des Selbsthilfe Bauvereins auf dem Gelände der alten Schokoladenfabrik „Kosmos“ ein Studentenwohnheim zu errichten.

Kay Richert, Kreisvorsitzender

Kay Richert, FDP-Spitzenkandidat zur Kommunalwahl, sagt dazu: „Planungschef Peter Schröders hat vollkommen recht. Wir brauchen den Wohnraum, es gibt einen Standort und einen Investor. Die hervorgebrachten Gegenargumente scheinen uns an den Haaren herbeigezogen. Unsere Meinung: Ja, machen!

Des Weiteren betont Richert: „Wer Verantwortung für unsere Stadt übernehmen will, muss auch Entscheidungen treffen. Mit immer nur dagegen allein ist keine Entwicklung möglich. Deswegen hat die FDP im Planungsausschuss eindringlich für die Unterstützung der Pläne des SBV plädiert.“

„Wir hoffen, dass es diesem Projekt nicht so ergeht, wie dem geplanten Studentenwohnheim im nahegelegenen alten Schwimmbad“, so Richert weiter.

„Wir sind zuversichtlich, dass auch die anderen Fraktionen unsere Haltung übernehmen werden. Die alte Schokoladenfabrik eignet sich von Gelände und Lage perfekt für ein Studentenwohnheim und der SBV ist ein zuverlässiger Investor. Und mal ganz ehrlich: Schon allein der Name des Standorts macht diesen sehr attraktiv für ein Studentenwohnheim – ein Gewinn für Flensburg.“, schließt der Flensburger FDP-Chef ab.